Kraftwerk „Gustav Knepper“ / Dortmund und Castrop-Rauxel

Das an der nördlichen Stadtgrenze zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel gelegene Steinkohle-Kraftwerk wurde zwischen 1971 und 2014 betrieben. Das mit 360 MW Netto-Leistung geführte Werk wurde allerdings ab 1990 nur noch als Reservekraftwerk genutzt und langsam heruntergefahren.

Im Sommer 2018 startete der Rückbau im Namen der Hagedorn Unternehmensgruppe. Die Sprengung von Kesselhaus, Schornstein und Kühlturm erfolgte am 17. Februar 2019. Nach dem Abbruch (2021) soll hier ein Logistik- und Gewerbepark entstehen.

Bilder vom Abriss und der Sprengung:

« 1 von 3 »